2021

April - Neufassung Infektionsschutzgesetz mit Auslastungs-Begrenzung


INTERAUTOMATION bietet die Lösung für die Verkehrsunternehmen


Die geplante Neufassung des Infektionsschutzgesetzes, das die Begrenzung der Fahrzeug-Besetzung auf 50 % der normalen Kapazität vorsieht, stellt die Verkehrsunternehmen kurzfristig vor neue und zusätzliche Herausforderungen.

Ein wichtiger Lösungsbeitrag ist der flächendeckende Einsatz von Fahrzeugen mit automatischer Fahrgast Zählung (AFZ). Im Fokus sind dabei die Meldung der Zähldaten in Echtzeit an die jeweilige Leitstelle und die Weiterleitung an Informationssysteme, um die Fahrgäste fortlaufend über das aktuelle Verkehrsaufkommen und die tatsächliche Fahrzeugbesetzung zu informieren.

Das Unternehmen INTERAUTOMATION hat mit den AFZ-Systemen, die mit hoher Genauigkeit die Zahl der Passagiere, aber auch Fahrräder und Rollstühle erfassen können, sowie mit den landseitigen Hintergrundsystem, welches die anfallenden hohen Datenmengen entsprechend verarbeiten kann, alle notwendigen Elemente, um alle jetzt dringend benötigten Informationen in Echtzeit zu liefern. Beispielhaft können die Berliner Verkehrsbetriebe genannt werden, die bereits aktiv mit Daten aus AFZ-Systemen von INTERAUTOMATION arbeiten und eine Online-Auslastungsinfo für die Information der Fahrgäste zum voraussichtlichen Belegungsgrad gelaunched haben. (https://go.bvg.de/corona)

Die Digitalisierung vieler Prozesse wird durch die Pandemie beschleunigt werden. Die automatische Fahrgastzählung ist ein hervorragendes Beispiel, wie moderne digitale Technik wichtige Lösungen bieten kann. Manuel Mang stellt fest: „Die deutsche Industrie muss sich jetzt auf deutlich höhere Nachfrage zur flächendeckenden Ausrüstung aller Nahverkehrsfahrzeuge mit automatischen Fahrgastzählsystemen und deren Nutzung für die Information der Fahrgäste vorbereiten. Zu wissen, wie voll Bus oder Bahn sind, wie viele Fahrräder sich in welchen Wagen befinden, ist für viele Fahrgäste künftig noch wichtiger als bisher schon.

19.04.2021

2020

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2021

Wir danken allen unseren Kunden und Geschäftspartnern für Ihr Vertrauen in unser Unternehmen und die erfolgreiche Zusammenarbeit. Zum bevorstehenden Weihnachtsfest wünschen wir Ihnen und Ihren Familien, Ihren Mitarbeitern und Kollegen besinnliche, frohe Festtage und ein gutes und erfolgreiches Jahr 2021.

Weihnacht INTERAUTOMATION

 

Darüber hinaus möchten wir die Gelegenheit nutzen Ihnen das

Logo-Kinderhospiz-Berliner-Herz

 

Geschwisterprogramm des Berliner Herz

vorzustellen: Das Hauptziel in der Arbeit mit Tieren ist der Abbau von Ängsten und die Steigerung des Selbstwertgefühls. Durch die vorurteilsfreie Begegnung mit Tieren, die in ihrer Wahrnehmung und ihrer Reaktion auf ihr Gegenüber keinerlei außergewöhnliche Lebensumstände kennen oder gar bewusst darauf Rücksicht nehmen, erleben die Kinder in ihrer Ausnahmesituation häufig erstmals wieder die für sie gerade in dieser Situation wichtige Normalität im Alltag statt einer indirekten Form der Distanz im Umgang mit einer verunsicherten Umwelt, die aus besonderer Rücksichtnahme eher unnatürlich reagiert und damit für Kinder das Gefühl der Ausnahmesituation noch verstärkt.

In der Kindertrauergruppe spricht jedes Kind seine ganz eigene Sprache und findet neben Ritualen und Gesprächen Halt in der individuellen Beschäftigung. Auch im Umgang mit den verschiedenen Tierarten erlebt das Kind, dass es sehr unterschiedliche Möglichkeiten des Ausdrucks gibt, um seine Bedürfnisse mitzuteilen und beachtet zu werden.

Eine Trauergruppe zeigt dem Kind: „Mir geht es nicht alleine so“. Dieses Gemeinschaftsgefühl und das Mitteilen der Trauer wirkt stärkend auf das Kind.

Ein primäres Ziel der Kindertrauergruppe ist es, die Resilienz der Kinder zu stärken und ihnen geeignete Maßnahmen zur Selbsthilfe an die Hand zu geben. Die individuelle Begleitung der Kinder ist ein wichtiger Bestandteil der Präventionsarbeit. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass der Umgang mit Tieren in besonderer Weise Resilienz fördernd wirkt. Somit hilft die tiergestützte Arbeit nicht nur bei der konkreten 2 Verarbeitung der Trauer, sondern stärkt auch Abwehrkräfte, die für das Kind auf seinem weiteren Lebensweg hilfreich sein können.

Wir unterstützen das Kinderhospiz Berliner Herz mit einer Spende und ermutigen auch Sie dazu. Machen sich selbst einen Eindruck über die Arbeit der engagierten Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer im Kinderhospiz Berliner Herz:

[https://humanistisch.de/x/berlinerherz/inhalte/unser-anliegen].

Sondernewsletter vom 11.11.2020 zum Download [pdf]

Spendenkonto

Humanistischer Verband Berlin-Brandenburg KdöR
Bank für Sozialwirtschaft
DE48 1002 0500 0003 136467
Stichwort: Spende Berliner Herz

Bild_Kinderhospiz-Berliner-Herz

 

 

Andauernde Pandemiesituation sorgt für Verschiebung von IT-Trans und Innotrans in das Jahr 2022

Aufgrund der andauernden Pandemie sind alle für 2020 vorgesehenen Messen (IT-Trans und Innotrans) in das Jahr 2022 verschoben worden. Wir freuen uns bereits jetzt Sie dann unter anderen Voraussetzungen an unserem Stand begrüßen zu dürfen.

Bleiben Sie gesund.

Innotrans 2020 wird verlegt nach 2021: Neuer Termin 27. bis 30. April 2021

Auszug aus der Pressemitteilung der Messe Berlin vom 27.04.2020:

„Zur Eindämmung des SARS-CoV-2 hat der Senat von Berlin mit der Verordnung vom 21. April 2020 verfügt, dass Großveranstaltungen und insbesondere Messen bis zum 24. Oktober 2020 nicht stattfinden dürfen. Der Messe Berlin ist es daher nicht möglich, die InnoTrans wie geplant vom 22. bis 25. September 2020 durchzuführen.

In Abstimmung mit den Marktführern und Gründungsverbänden hat sich die Messe Berlin daher entschieden, die InnoTrans zu verschieben.

Die InnoTrans wird somit vom 27. – 30. April 2021 stattfinden.“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.