2017

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Wir danken allen unseren Kunden und Geschäftspartner für Ihr Vertrauen in unser Unternehmen und die erfolgreiche Zusammenarbeit. Zum bevorstehenden Weihnachtsfest wünschen wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern besinnliche, frohe Festtage und ein gutes und erfolgreiches Jahr 2018.

Weihnacht INTERAUTOMATION

INTERAUTOMATION ist Aussteller bei der TRAKO

Zuverlässiger informiert im Zug: Erfolgreicher Start der elektronischen Fahrplan-Übergabe an das EFZ bei Abellio Rail Mitteldeutschland

Anfang Juli dieses Jahres hat das Eisenbahnverkehrsunternehmen Abellio Rail Mitteldeutschland zusammen mit seinem Systemhaus INTERAUTOMATION Deutschland GmbH und dem von der Deutschen Bahn betriebenen Europäischen Fahrplanzentrum (EFZ) als erstes privates Verkehrsunternehmen in Deutschland den Produktivbetrieb zur direkten, elektronischen Übergabe der Fahrplandaten an die Datenplattform des EFZ aufgenommen.

Zuvor mussten die Fahrplandaten für den gesamten Zeitraum des aktuellen Tages bis zum Fahrplanwechsel von Abellio Rail Mitteldeutschland zweimal wöchentlich speziell für das EFZ aufbereitet werden. Diese Fahrplandaten wurden dann im Fahrplanzentrum manuell in die Datenplattform übernommen. Das bei Abellio eingesetzte ITCS InLineWeb von INTERAUTOMATION ermöglicht ab sofort die direkte, elektronische Übergabe des Fahrplans und nutzt dabei eine neu geschaffene Schnittstelle zum EFZ.

Die Fahrplandaten des EFZ bilden die Datengrundlage für die Fahrplanauskunft an den Bahnhöfen, der Internetplattform „bahn.de“ und der App DB Navigator. Sie können zweimal die Woche aktualisiert werden, um kurzfristige Abweichungen vom Regelfahrplan, etwa aufgrund von Baumaßnahmen, zu berücksichtigen. Die Qualität dieser Daten ist daher für die Fahrgäste von entscheidender Bedeutung bei der Reiseplanung. Einwandfreie Fahrplandaten sind außerdem die Voraussetzung dafür, dass die Fahrgäste am Reisetag korrekte Live-Daten zur Pünktlichkeitslage der Fahrten erhalten.

Abellio Rail Mitteldeutschland betreibt den Zugverkehr im Saale-Thüringen-Südharz-Netz, das die Bundesländer Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen, Hessen und Niedersachsen verbindet.

René Bartz, Leiter Betriebsmanagement bei Abellio Rail Mitteldeutschland:

„Die von INTERAUTOMATION gewährleistete elektronische Übergabe der Fahrplandaten direkt aus unserem Leitstellenprogramm InLineWeb heraus ist eine deutliche Vereinfachung des Datenerstellungs- und Übergabeprozesses und stellt die Konsistenz der übergebenen Daten zur betrieblichen Planung sicher. So werden unsere Fahrgäste noch zuverlässiger über ihren Fahrtverlauf informiert.“

Erfolgreiche Implementierung des Betriebsleitsystems InLineWeb bei Abellio Rail NRW im Netz Niederrhein

Abellio Rail NRW (ABRN) betreibt seit dem 11. Dezember 2016 das Niederrhein-Netz mit den Linien RE 19, RB 32 und RB 35. ABRN sorgt damit für Mobilität zwischen Mönchengladbach/Düsseldorf und Emmerich/Bocholt. Hinzu kommt ab April 2017 die grenzüberschreitende Verbindung ins niederländische Arnhem. Im Jahr 2016 hatte ABRN INTERAUTOMATION damit beauftragt, die Automatische Fahrgastzählung, das Leitstellen-System InLineWeb sowie die Anbindung der Fahrzeuge an die Datendrehscheibe des VRR zu realisieren.

Die von Stadler gelieferten Fahrzeuge vom Typ FLIRT wurden von INTERAUTOMATION mit Bildschirmen zur Dynamischen Fahrgastinformation und Komponenten für die Automatische Fahrgastzählung sowie zur Fahrzeitüberwachung ausgestattet.
 
Bereits zum Start des Vorlaufbetriebes im August 2016 wurde bei ABRN das aktuelle Leitstellensystem InLineWeb 3.0 installiert und in Betrieb gesetzt, sowie die Fahrzeuge an das landseitige System angebunden. Seit dem Betriebsstart im Dezember 2016 befindet sich das System im produktiven Einsatz. U.a. werden die Fahrgäste in den Fahrzeugen, zweisprachig (auf) Niederländisch und Deutsch, mit aktuellen Informationen zum Betriebsgeschehen und zu möglichen Anschlussrelationen an den Halten versorgt. Daneben werden die Echtzeit-Informationen zu den Fahrten an die Datendrehscheibe des VRR übermittelt.
 
Sascha Zuk, Projektleiter bei ABRN sagt:

„Gemeinsam mit INTERAUTOMATION ist es gelungen, innerhalb kürzester Zeit das komplexe System erfolgreich in Betrieb zu setzen. Besonders die Migration der Bestandssysteme, der bereits durch ABRN betriebenen Verkehre in die neue Systemarchitektur konnte aufgrund guter Planung und Vorbereitung aller Beteiligten problemlos und erfolgreich realisiert werden.“ 
     
Carsten Scherf, Geschäftsführer für Finanzen bei ABRN sagt:

„Wir freuen uns, mit INTERAUTOMATION einen innovativen und kompetenten Partner an unserer Seite zu haben, mit dem wir gemeinsam auch zukünftige Projekte realisieren möchten.“